Archive for Juni, 2009

Erstes Home Staging eBook erschienen

Sonntag, Juni 21st, 2009

Pünktlich und wie angekündigt erschien am 16. Juni 2009 das erste deutschsprachige eBook zum Thema Home Staging. Nachdem diese Technik zur Verbesserung der Erfolgschancen für den Verkauf privater Immobilien bereits seit Anfang der 70er Jahre in den USA bereits bekannt war, fand es erst 2006 seinen Einzug in den deutschen Markt. Seitdem wächst das Geschäft mit dem Immobilienstaging unaufhörlich. Autor Thomas Koch sah die hervorragenden Chancen des Home Stagings bereits beim ersten Kontakt. „Ich habe erstmalig über ein Treffen der Kieler XING.de-Gruppe von einer Dienstleistung gehört, die auf die Verbesserung der Verkaufschancen privater Immobilien ausgerichtet war. Am nächsten Tag las ich etwas über ein gewisses „Home Staging“ in der Zeitung. Da machte es sofort KLICK!“ so der Autor des ersten deutschsprachigen eBooks mit dem Titel „HOME STAGING – Der erfolgreiche Weg, Ihre Immobilie schneller und für mehr Geld zu verkaufen!“ Nun ist es auf dem Markt und die ersten Bestellungen bereits ausgeliefert. Der Vorteil eines eBooks besteht darin, dass man es nach der Bezahlung über PayPal sofort downloaden und benutzen kann. 200 Seiten ist das eBook stark und beinhaltet eine Vielzahl von Tipps und Tricks, wie man eine Immobilie für den großen Tag vorbereitet und den möglichen Käufer von ihr beeindruckt. 

Bestellen können Sie das eBook unter www.home-staging-homestaging.de/Bestellung.html 

HOME STAGING erobert den Immobilienverkauf

Mittwoch, Juni 10th, 2009

Wer den Markt der Presse für den Verkauf von Immobilien beobachtet stellt eine immer häufiger anzutreffende Medienpräsenz fest. Neben den regionalen Tageszeitungen berichtet auch das Fernsehen immer häufiger über das Thema „HOME STAGING – Verkauf von Immobilien schneller und für mehr Geld!“. Einer der prominentesten Vorreiter in Deutschland ist der Amerikaner Joseph Johnson, der in Amerika studiert und Home Staging in seiner früheren Wahlheimat Charleston, S.C., gelernt hat und es nun in Düsseldorf praktiziert.

Neben einem sehenswertenund umfassenden Bericht auf Kabel 1 am 26. Mai 2009 berichtet jetzt auch der Kölner Stadtanzeiger in seiner Ausgabe vom 09.06.2009 von diesem kreativen Homestager.  Viele Beispiele seiner Arbeit, insbesondere viele interessante Photos, die den Erfolg dokumentierenm, findet man auch auf seiner Homepage www.edit-homestaging.com .

Doch nicht nur dort findet man interessante Informationen über Homestaging, denn auch die Deutsche Welle hat über dieses Thema berichtet: http://www.podcast.de/episode/1134532/Home-Staging

Mittlerweile scheint es so, dass sich in Deutschland ein Markt für diese Dienstleistungen bildet und somit ein Gegengewicht zu einem aktuellen Käufermarkt bietet. Denn wer seine Immobilie in Zukunft erfolgreich verkaufen will, muss sich wegen des demografischen Wandels immer wärmer anziehen. Immer weniger junge Menschen stehen immer mehr verkaufswillige Ältere gegenüber. Und weil auch der Geschmack Generationen weit voneinander entfernt liegt, ist es um so erforderlicher, dass man mit Homestaging auch den (Kauf-)Geschmack junger Menschen trifft.

HOME STAGING – Deutschland wacht langsam auf…

Mittwoch, Juni 10th, 2009

Nachdem wir seit Ende April 2009 das Thema „HOME STAGING“ begeistert aufgenommen und als Marketingthema für den Immobilienverkäufer aufgegriffen haben, erfolgen die ersten öffentlichen Reaktionen. Und es ist gut so, dass man sich mit diesem Thema kritisch auseinandersetzt, doch wo es Gewinner gibt, sind Verlierer nicht weit entfernt.

Einen Online-Presseartikel (klicke HIER) haben wir entdeckt, in dem die Frage gestellt wird, warum es in Deutschland eines deutschsprachigen Buches bedarf, um eine Immobilie erfolgreich verkaufen zu können. Und die Antwort ist einfach: Weil es zwar hunterttausende von Bücher gibt, die sich mit allen möglichen Themen beschäftigen, nicht jedoch ein Infobuch, das einem privaten Immobilienverkäufer erklärt, mit welchen Mitteln er sich erfolgreich der immer mächtiger werdenden Immobilienkäufer erwehren kann. Denn es ist doch ganz klar: Es werden in Deutschland immer weniger Kinder geboren, die für einen späteren Hauskauf in Frage kommen. Und es gibt immer mehr ältere Menschen, die ihre Immobilie gerne verkaufen möchten, um sich eine kleine Wohnung zu mieten, um betreut wohnen zu können.

Mittlerweile stehen viele zum Verkauf stehende Immobilien bereit, um auf ihren Käufer zu warten. Doch wegen des demografischen Wandels werden es immer weniger Käufer sein, die sich aus einer Vielzahl von Immobilien ihr Traumhaus auswählen können. Somit stehen die Verkäufer von Immobilien immer mehr unter Druck, ihre Immobilie in bestmöglichem Zustand am Markt anzubieten. Das kann einerseits die teure Grundsanierung sein, ist aber auch mit einem kleineren und somit preiswerterem Maßnahmenpaket möglich.  Und bevor man sich für tausende von Euro einen Raumausstatter holt, der unter Umständen mehr falsch machen kann als richtig, sollte man lieber 29,70 € für das erste deutschsprachige eBuch mit dem Thema „HAUS STAGING – Der erfolgreiche Weg, Ihre private Immobilie schneller und für mehr Geld zu verkaufen!“ ausgeben, das einen vor größeren Irrtümern bewahren kann. Weitere Informationen und eine Bestellmöglichkeit erhalten Sie HIER

Immobilienverkauf mit System: HOME STAGING macht den Erfolg

Montag, Juni 8th, 2009

Wie lange quälen Sie sich schon damit rum, Ihre Immobilie zu verkaufen? UND? Wie war Ihr Erfolg bisher? Und auch wenn Sie einen Verkauf erst in der Zukunft planen, so macht es schon heute Sinn, sich mit den Möglichkeiten zu beschäftigen, wie Sie Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung erfolgreich verkauft bekommen. Mit HOME STAGING HOMESTAGING oder Haus Staging haben Sie die besten Möglichkeiten überhaupt.

Was seit 30 Jahren in den Staaten und seit 10 Jahren in Großbritannien sehr erfolgreich angeboten wird, fristet in Deutschland noch immer ein Nischendasein. Doch obwohl jedermann weiß, dass sich eine Immobilie im TOP-Zustand besser verkaufen läßt, als wenn sie heruntergekommen ist, machen sich die Wenigsten die Mühe der Hausaufbereitung. Und obwohl es keine Geheimnis ist, dass eine vorbereitete und gestylte Immobilie mehr Geld einbringt als eine unordentlich und unaufgeräumte Wohnung, haben es viele Hausverkäufer offenbar nicht nötig, einige tausende Euro mehr für ihre Immobilie zu bekommen.

Mit Home Staging ändert sich alles. Denn die Wohnung oder das Haus werden nicht nur aufgeräumt, sondern auch innen umgearbeitet. Weg von der Persönlichkeit des bisherigen Eigentümers hin zu einer „Wohlfühl-Immobilie“, bei der sich jeder Interessent möglichst wiederfindet. Eingebunden in ein total aufgeräumtes Grundstück und mit einigen stylistischen Mitteln, etwas Farbe und einigen ausgewählten Dekorgegenständen wirkt eine gestagte Immobilie viel weiträumiger, größer und somit wertvoller als eine Wohnung, die unaufgeräumt ist und man von der Enge schlichtweg erdrückt wird. Das Ergebnis: Der Kaufinteressent Ihrer Immobilie hat nicht den Eindruck, als ob dieses Haus etwas für ihn wäre.

Der erste Schritt eines Homestagers besteht daher auch darin, möglichst schnell Umzugskartons zu besorgen, um die überflüssigen Hausratgegenstände aus dem Blick des Erwerbers zu bringen. Um Licht, Leichtigkeit und Größe in die Wohnung zu bringen. Nur so lässt sich das Anwesen schneller und für mehr Geld verkaufen.

Und damit Sie mit professionellen Homestagern auf Augenhöhe sprechen, sollten Sie in das erste deutschsprachige Home-Staging-Buch investieren.

Investieren Sie in das erste deutschsprachige Home-Staging-Buch

Investieren Sie etwas Geld in das eBuch“ HOME STAGING – Der erfolgreiche Weg, Ihre Immobilie schneller und für mehr Geld zu verkaufen“ und schaffen sich die Grundlage für Gespräche auf Augenhöhe. Und während der Einführungsphase bekommen Sie sogar einen Rabatt von 20 Prozent auf den späteren Verkaufspreis:

20 Prozent RabattDer Einführungspreis für das eBuch beträgt nur 29,70 €. Das sind mehr als 20 Prozent Rabatt gegenüber dem späteren Verkaufspreis von 39,70 €    


Mein Rat: Greifen Sie rasch zu!
Denn der Erstbesteller-Sonderpreis beträgt nur 29,70 € – nach Beendigung der Einführungsphase kostet der Download später 39,70 €

 

Klicken Sie hier für Ihre persönliche Voranmeldung!