Archive for Juli, 2009

Fotografin Gaby Winter im Home Staging – Einsatz: Kosmetik für Immobilien

Mittwoch, Juli 8th, 2009

Wer Gaby Winter aus Gräfelfing bei München kennt, der weiß, dass sie nicht nur eing begeisterte, sondern auch eine begnadete Fotografin ist. Jetzt hat auch der Bayerische Rundfunk in einer Reportage zur Sendung “ Schwaben & Altbayern  „ über sie berichtet.

 Besonders wichtig ist dabei die Herausstellung der multimedialen Möglichkeiten, die ohne viel Aufwand und Kosten möglich sind, eine Immobilie für den Verkauf zu „stagen“, also so vorzubereiten, dass sie einer möglichst breiten Käuferschar gefällt. „Nur auf diesem Weg ist es möglich, für eine Immobilie schneller einen kaufwilligen Kunden zu finden.

 Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/schwaben-und-altbayern/home-staging–immobilien–gabi-winter–ID1246658223475.xml

Kundeninfo zum eBuch:

Dienstag, Juli 7th, 2009

Hallo Home-Stager,

diese begeisterte Information habe ich von Herrn Schocke am heutigen 7. Juli 2009 erhalten, nachdem er das Home-Staging-eBuch erfolgreich eingesetzt hat. Lesen Sie selbst (und vielen Dank an Sie, sehr geehrter Herr Schocke, für diesen interessanten Artikel):

Hallo sehr geehrter Herr Koch,

 

Ihr Ebook * Home Staging  – der erfolgreiche Weg, Ihre Immobilie schneller und für mehr Geld zu verkaufen * hat in der Praxis bei mir schon erste WIN-WIN-WIN-WIN-Ergebnisse gebracht,

 

Ich habe das Buch am 26.06.2009 erhalten und direkt am nächsten Tag viele Ratschläge aus diesem Buch an meinen Bekannten/Kunden, der sein Haus wegen Dienstsitzwechsel verkaufen  wollte, weitergeleitet. Er hat dies zügig in die Tat umgesetzt, für ca. 550,00 Euro im Baumarkt Renovierungs- und Reinigungs-Materialien gekauft, sein Haus an diversen Punkten ansehnlicher gemacht. Es wurde der Boden in der Diele mit Laminat erneuert, der Flur, die Küche, Wohn- und Esszimmer wurden mit Wandfarbe gestrichen, Fliesenfugen am Küchenspiegel, in der Gästetoilette und im Bad wurden gereinigt und farblich neugestaltet.

 

Schimmel- und Fettrückstände im Bad/Dusche und in der Küche wurden mit Schimmelentferner behandelt. Es sind zwar keine neuen Einbauten, aber alles erstrahlt im angenehmen Glanz.

 

Der Speicher und der Keller wurden aufgeräumt und gesäubert.

 

Schon der  3. Interessent war so begeistert von der Lage und dem Zustand dieses Hauses, dass am 03.07.2009 der notarielle Kaufvertrag geschlossen werden konnte.

 

Mein Bekannter/Kunde hat den Wunschkaufpreis für seine Immobilie umsetzen können.

 

Mit relativ geringem finanziellem Aufwand wurde so eine wesentlich attraktivere *Bühne* für das Haus geschaffen, als das Erscheinungsbild vorher war.

 

 Also, lieber Herr Koch, mit Ihrer Idee über die Vorteile von *Home Staging* ein Buch zu schreiben haben Sie definitiv in eine Lücke gestoßen. Ihre mannigfaltigen Tipps werden  generell und  speziell in der heutigen Zeit sicher viel Beachtung finden.

 

 

 

Bin schon jetzt gespannt, wieder Neuigkeiten zu diesem Thema von Ihren zu lesen.

 

 

 

Freundliche Grüße

 

Franz Harald Schocke,  Pfarrstr. 15, 57223 Kreuztal

Wohnungsbau erreichte 2008 ein neues Tief – Home Staging im Vormarsch

Dienstag, Juli 7th, 2009

In unserem neuen Pressebericht bei news4press.com habe ich dargestellt, warum nicht allein die aktuelle Wirtschaftskrise für den Rückgang von Neubauten verantwortlich ist: Wir brauchen einfach nicht mehr Häuser, denn es gibt immer weniger Käufer dafür.

Die aktuelle Wirtschaftskrise macht nur allzu deutlich, dass Überalterung und Geburtenrückgang zu Verwerfungen auf dem Immobilienmarkt führen. Immer wenigerNachfrager stehen einem immer größeren Angebot gebrauchter Immobilien gegenüber, die nach einem Käufer suchen. „Home Staging bietet die Möglichkeit, die zum Verkauf stehende Immobilie besser in Szene zu setzen und dem Verkäufer erhebliche strategische Vorteile zu verschaffen“ so Thomas Koch, Autor des ersten deutschsprachigen Buchs zum Thema „HOME STAGING„.

Home Staging – bessere Chancen beim Verkauf einer privaten Immobilie

Freitag, Juli 3rd, 2009

Unter diesem Titel habe ich am 3.7.2009 einen Pressebericht bei news4press.com eingestellt.  Darin beschreibe ich, warum im deutschen Immobilienmarkt nach dem Wirtschaftwunder und der Wiedervereinigung Sand im Getriebe ist.

Die Neubausiedlungen aus den 50er – 80er Jahre sind in dieselben gekommen, die Kinder aus dem Haus und leben in Singlewohnungen in den Städten. Viele Häuser sind zu Ladenhütern geworden und lassen sich nur noch sehr schlecht verkaufen. HOME STAGING sorgt dafür, dass sich eine Immobilie schneller und besser verkaufen lässt und dass man nur etwas Fleiß, Kreativität und einen Topf Farbe benötigt, seine private Immobilie schneller und für mehr Geld zu verkaufen.

Denn besser der Preiswerteste in der höheren Liga zu sein, als der Teuerste in der niedrigeren Liga.  Weitere Informationen dazu finden Sie HIER.

Zum Pressebericht gelangen Sie über den folgenden Link zur Pressemeldung von news4press.com